Tag 15

Die Zeit rennt förmlich an einem vorbei, und man kommt scheinbar gar nicht hinterher. Schon zwei Wochen der Challenge sind vergangen, ich hatte mir vorgenommen, nach jeweils 4.Wochen eine Bestandsaufnahme zu machen. Das heißt Kontrolle von Gewicht und Maße. Ich muss gestehen ich habe ein relativ schlechtes Körpergespür und habe Veränderungen (Gewichtszunahme) häufig zu spät erkannt. Auch ist es der Fall das rein nach Waage beim Abnehmen nicht gegangen werden kann, da man ja Muskeln aufbaut, und diese wiegen natürlich auch schwer.

Darum nehme ich von meinem Proportionen die Maße, um es ganzheitlich beurteilen zu können. Vielleicht übertreibe ich etwas, jedoch will ich für mich einfach ein Feedback ob mich das ganze, an mein gewünschtes Ziel führt.

Heute habe ich frei, nach ausgiebigen Ausschlafen stehen Hausputz und Einkaufen an und natürlich nicht zu vergessen das nächste Workout. Heute ist Eval dran, das hatte ich am ersten Tag bereits absolviert.

Ich wollte euch heute noch ein kleines Equipment vorstellen welches ich zu Weihnachten geschenkt bekommen habe.

http://www.amazon.de/Medisana-ViFit-Aktivit%C3%A4ts–Schlaftracker-79410/dp/B00F4NTW02/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1427298079&sr=8-1&keywords=vifit

Die Rezessionen dieses Produkts waren recht gemischt, aus diesem Grunde war ich mir zuerst unsicher. Die teuren Produkte waren nicht viel besser, der Preis spielt aber eine große Rolle und ich brauche nicht unbedingt immer eine „teure MARKE“! Die das Gleiche leistet wenn überhaupt!

Ich bin zufrieden, der Schrittzähler funktioniert einwandfrei, es ist angenehm zu tragen.Jedoch leider zu leicht und ich hätte ihn beinahe einmal verloren! Auf arbeit darf ich keine Armbänder tragen, darum war es für mich die beste Lösung.

Mein Ziel täglich 10.000 Schritte!! Dieses Pensum schaffe ich bereits auf Arbeit. An einem freien Tag ist man dann natürlich auch sehr gewillt und motiviert das man dem geplanten Soll erfüllt. Es ist Spielerei aber ich finde es hilft einem ungemein, einfach in Bewegung zu bleiben und nicht auf der faulen Haut zu sitzen!

Werbeanzeigen

Überstanden !!!

Die Fäden sind raus !! Endlich !! Es war ziemlich unangenehm, habe vorsorglich ein Schmerzmittel eingenommen. Das ganze war danach wieder ziemlich aufgewühlt und hat geblutet, auf Nachfrage hat mir der Doc geraten das Sportpensum langsam anzugehen. Aufgrund der Nachblutungsgefahr, vor allem weil ich ja auch Ass einnehme. Heute ist also erstmal noch ruhe angesagt, Schmerzmittel und viel kühlen. Ich möchte ja gehorsam sein, nach den ganzen Negativ Erfahrungen bzgl. meiner Gesundheit wird man dann doch wesentlich vorsichtiger. Es war bzw ist ein langer Lernprozess das alles richtig einzuschätzen, manchmal wurde ich von Therapeuten, Freunden oder Bekannten in meine Schranken gewiesen, weil ich immer viel zuviel wollte und es manchmal mit der Aktivität übertrieben habe. Ich denke bin auf einen guten Weg, man muss sich immer wieder reflektieren um das Verhalten zu korrigieren.

Heute möchte ich euch weiteres Equipment vorstellen und zwar

MEIN Home Gym

wpid-20140804_211306.jpg

Das habe ich mir im laufe des letzten Jahres eingerichtet bestehend aus:

  1. Crosstrainer ( habe ich meiner Freundin abgekauft, besitze ich bereits seit 2010)
  2. Hometrainer
  3. Handelbank
  4. Yogamatte ( die Farbe Schwarz war keine gute Wahl )
  5. Lang- und Kurzhanteln

Ich habe Glück das ich daheim soviel Platz habe. Um das ganze zu verwirklichen musste ich mich aber auch ziemlich durchsetzen, das dass mein Home Gym wurde ; )

Ein großer Vorteil es ist ( nach der Anschaffung) kostengünstig, flexibel während des Tages nutzbar, kein anstehen an Geräten !!

Die Nachteile es können sich Fehler einschleichen ( Ausführung / Haltung) , wenn der innere Schweinehund keine Lust hat, lässt er dich diesen Raum einfach vergessen !!

Ich war in meiner bisherigen “ Sportlichen Karriere “ in 6 verschiedenen Fitnessstudios angemeldet. Ich bin eher so der Typ, ich möchte meine Ruhe während des Trainings!! Ich habe meine Problemzonen !!! Darum will ich nicht angegafft werden als käme ich von einem anderen Stern!! Noch will ich ewig erzählen mit irgend jemanden, wenn ich komplett duchgeschwitzt bin !! Ich will abnehmen und einen Trainer, der auf mich achtet das ich keine Fehler an den Geräten mache !!!! Aber leider findet man häufig „Protzer“ und   „Möchtegerns“ die Posen, Quatschen, die Geräte blockieren und mich noch pikiert anschauen weil ich bedingt durch meine “ Speckrollen “ nicht ins Gesamtkonzept passe. Das regt mich total auf !!! In meinen Jüngeren Jahren kam es dadurch dazu das ich nicht mehr ins Studio gegangen bin, weil es mir so unangenehm gewesen ist und ich auch keine Erfahrung mit Geräte- oder Hanteltraining hatte. So habe ich ohne nutzen schön die Monatliche Gebühr bezahlt, das war glaube ich im Jahre 1998.

Zum Glück habe ich hier ein tolles Studio gefunden, mit einen sehr Symphatischen Trainer. Dem die Gesundheit seiner Kunden wirklich wichtig ist, das Publikum ist sehr gemischt. Heutzutage weiß ich was ich will und ziehe mein Pensum durch, ohne mich von anderen negativ beeinflussen zu lassen.

Ich Nutze hier aber nur eine 10 er- Karte und keinen festen Vertrag, denn im Frühling und Sommer bin ich wenn das Wetter es zu lässt an der Frischen Luft und fahre Rad, schwimme, Paddel oder Walke (fürs Joggen bin ich zu schwer und walken ist lang her, ok wir haben auch Winter!!)) Ich hatte es letztes Jahr dann immer so gehandhabt einmal in der Woche ins Studio. Der Trainer hatte so ein Workout entwickelt zwischen Cardio und Geräten, den Rest hab ich daheim oder in der Natur absolviert.

Ich hätte schon gerne einen Trainingspartner/ in , bis jetzt habe ich in meinen Freundes- und Bekanntenkreis leider niemanden gefunden. Doch vor zwei Jahren hatte ich eine Freundin beim Schwimmen bei und jetzt eine Yoga Partnerin, ich muss auch mal mit kleinen Dingen zufrieden sein !!!

In Sport- Foren war ich einmal auf der Suche nach Trainingspartner, aber dann so wild fremde Leute treffen zum Sport??? Im Wald zum Joggen ??? Ne das lass ich lieber!! Es gab da wenig Angebot und die Sache ist mir zu heiß. Laufgruppen gibt es, aber laufen ist im Moment nicht meins. Sportvereine mit festen Terminen für mich als Schichtarbeiter auch ungeeignet.

Mal sehen was die Zeit so bringt …

sonniger Sonntag

Heute geht es schon ein klein wenig besser, musste dennoch ein Schmerzmittel einnehmen. Dieses wummern ist einfach total belastend, ich denke das es Großteils mit an diesen Fäden liegt, aber morgen kommen sie endlich raus.

Es ist heute ein schöner sonniger Tag, zwar recht kalt aber das macht mir nichts. Werde dann mal einen Spaziergang machen, damit die müden Kochen mobilisiert werden.

Ich wollte euch heute noch weiteres Equipment zeigen, welches ich mir so angeschafft habe. Damals hatte ich eine weile am Zumba teilgenommen, bis leider die Trainerin aufhörte. Ich war dann auf der Suche nach einen neuen Kurs, aber in meiner Umgebung gab es da nichts weiter. Entweder einen Vertrag in einem teuren Studio, ich bezahle aber keine 150e dafür monatlich, dass ich einmal in der Woche Zumba machen kann.Ich hätte natürlich noch weitere Angebote dieses Studios nutzen können, das war aber so ein „Protz“-Studio und einfach zuviel Geld. Ich wohne nämlich sehr ländlich darum ist hier das Angebot ziemlich gering, ansonsten könnte ich 20 km pro Strecke fahren um an einen Kurs für 11e pro Stunde teilzunehmen. Das rechnet sich leider auch nicht so richtig für mich.

Also habe ich mir diverse Zumba CDs zugelegt, in einer Gruppe ist das zwar viel toller die Stimmung und Atmosphäre die dabei entsteht, man gewöhnt sich aber daran. Daraufhin bin ich dann auf Step Aerobic gestoßen, das hatte ich damals während meiner Ausbildungszeit in Landshut in einem Studio zu gerne gemacht.

Ich habe mir dann ein Reebok Stepper gekauft, die preiswerteren Stepper waren zu schlecht bewertet. Will ja nicht während des Trainings über den Stepper noch stürzen!! Es ist wirklich super Qualität,Standfest,robust und Höhenverstellbar. Die DVDs mit Jennifer Hößler kann ich absolut empfehlen sie heizt einen wirklich sehr ein !!

http://www.amazon.de/Reebok-RAP-11150MG-Step-magenta/dp/B0086VATY2/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1427299012&sr=8-1&keywords=reebok+step

Im Rahmen ärztlicher Nachsorge hat man bei mir letztes Jahr dann noch eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt, mit bekannten Ruhepuls von 140. Beides wurde dann versucht Medikamentös einzustellen, daraufhin habe ich mir dann eine Pulsuhr zum Geburtstag schenken lassen. Um im Alltag und während des Trainings den Puls besser im Blick zu haben.

Die Sigma PC 25.10

http://www.amazon.de/Sigma-Pulsuhr-25-10-gelb-28302/dp/B003DKJ39I/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1427299064&sr=8-1&keywords=Sigma+PC+25.10

Ich bin mit dieser Uhr Super zufrieden!!

Vor meinem Schlaganfall bin ich auch sehr gerne Schwimmen gewesen. Ich bin in einer Stunde ca. 60 Bahnen a 25 Meter geschwommen. Da ich weder Kraulen noch Brustschwimmen beherrschte, hatte ich dann immer Beschwerden mit meinen Nacken. Ich habe generell Probleme mit den Nacken, aufgrund einer degenerativen Veränderung / Steilstellung der HWS. Deshalb habe ich oft Schwindel, einen Steifen Nacken oder Missempfindungen des Armes, weil die Bandscheiben die Nerven abdrücken. Was man mit U – 30 nicht alles so haben kann. SCHLIMM!! Jedenfalls habe ich versucht diese Schwimmstile zu erlernen, leider kenne ich niemanden in meinem Umfeld der das beherrscht. Also habe ich als bleierne Ente den ganzen Schnellschwimmer Verkehr im Sportbecken aufgehalten und dabei fast das ganze Wasser in meine Lungen aufgesogen. Der Bademeister wurde auch sichtlich nervös aufgrund meines handelns und stellte sich sicher die frage was das werden soll. Ich hatte auch mit den Gedanken gespielt einen Schwimmkurs zu absolvieren, um richtiges Brustschwimmen zu erlernen, aber irgendwie traue ich mich einfach nicht weil es sicher ziemlich lächerlich aussehen wird und ich muss nicht unbedingt immer mein ganzes Umfeld bespaßen.

Einen schönen Sonntag wünsche ich euch