Kroatien

Ich bin wieder zurück aus meinem Urlaub aus Kroatien, es waren schöne erholsame Tage gewesen.

Wir waren in Dalmatien in dem kleinen Örtchen Starigrad-Paklenica

Wir hatten eine schöne Ferienwohnung mit sehr netten Vermietern, die stets ein offenes Ohr hatten und sehr gastfreundlich waren.

Hier geht es zu unserer Ferienwohnung mit Tipps für die Umgebung 

http://www.urlaub-anbieter.com/maris.htm

Dalmatien

Der Küstenstreifen an der östlichen Adria trägt den Namen Dalmatien. Seit Ende 1995 ist ganz Kroatien wieder ein absolutes sicheres Reiseland. Die dalmatische Küste präsentiert sich schöner und verlockender denn je und ist noch einfacher zu bereisen als in der Vergangenheit. Und während an den kroatischen Küsten Istriens das Gedränge schon wieder recht groß ist, kann man in Dalmatien, besonders auf den Inseln, noch manch einsamen Strand entdecken.

Vom Bürgerkrieg, den der Zerfall Jugoslawiens Anfang der 1990er-Jahre auslöste, waren weite Teile der Küste kaum und die vorgelagerten Inseln überhaupt nicht betroffen. Lediglich einige Städte wie Zadar, Sibenik und Dubrovnik lagen unter serbischen Beschuss. Nach dem Waffenstillstand 1992 begann man sofort mit der Beseitigung der Kriegsschäden, sodass sich die dalmatische Küstenregion heute wieder in alter Pracht zeigt.

Zadar

DSC06783

Unser erster Ausflug führte uns nach Zadar, der Hafenort (76000 Einw.) ist nach Split die zweitgrößte Stadt der dalmatischen Küste und das wichtigste Handelszentrum Norddalmatiens. Auf einer 1000 m langen und 500m breiten Landzunge liegt das historische Zentrum, in dem von Römern bis zu Venezianern alle Herrscher ihre Spuren hinterlassen haben. In der Altstadt schlägt das Herz von Zadar. Tag für Tag strömen tausend Menschen durch die Gassen, Plätze und Märkte und verwandeln sie in ein buntes, brodelndes Treiben.

DSC06846

Nationalpark Paklenica

DSC06917

Unserer zweiter Ausflug führte uns zum Nationalpark Paklenica, dort wanderten wir 6 Stunden durch die atemberaubende Natur.

http://nationaler-park-paklenica.kroatische.de/

DSC06962

Am südlichen Rand der der Gebirgskette Velebit erstreckt sich der 1949 eröffnete 102km² große Nationalpark mit seinen beiden spektakulären Karstschluchten, die ein Dorado für Klettersportler sind.

Nationalpark Plitwitzer Seen

Vom Wasser abgelagerter Kalk hat hier Terrassen und Barrieren gebildet und ein spektakuläres Naturschauspiel aus Seen und Wasserfällen geschaffen, das 1949 als Nationalpark unter Schutz gestellt und 1979 in UNESCO Weltnaturerbe aufgenommen.

DSC07064

Dieser unser dritter Ausflug, hier verbrachten wir 4 Stunden und wanderten ein Großteil der gegebenen Fläche ab. Unsere Anfahrt war hier etwas länger gewesen darum hatten wir nicht mehr Zeit zur Verfügung. Ich bin von diesem Park absolut begeistert, weniger gefiel mir jedoch das sich dort Menschenmassen Tag für Tag durchschieben, das wurde mir etwas zuviel muss ich gestehen.

DSC07245

http://www.np-plitvicka-jezera.hr/de/

Ansonsten waren wir die restlichen Tage am Strand baden und haben uns erholt. Ich denke wir werden in den nächsten Jahren mal nach Pula fahren nach Istrien und Dubrovnik, auch sind die vielen Inseln sehr reizvoll. Ich habe in Zadar etwas entdeckt, was auch mal eine schöne Urlaubsvariante wäre:

http://www.frosch-sportreisen.de/radreisen/kroatien-dalmatien.aspx

Jetzt daheim angekommen ruft wieder Haus und Hof, bald beginnt der Arbeitsalltag. Das Wochenende ist auch schon wieder völlig ausgebucht, deshalb wird am Montag dann die Challenge fortgeführt, in der zwischenzeit geht es aufs Rad.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s